Danke Frau Nikuta!

Veröffentlicht am 17.07.2014 in Verkehr

Heute Vormittag fand auf Einladung der BVG ein weiteres „Baustellen-Gespräch“ mit Gewerbetreibenden vor Ort an der Kreuzung Invaliden-/Chausseestraße statt. Herr Fiedler, der Projektverantwortliche, überraschte gleich mit der Vorstellung von Alisa Wenzl, der neuen Anrainer-Beauftragten für diese Baustelle. Frau Wenzl wird die gleichen Aufgaben übernehmen, die Frau Hegemann für die Anrainer der U5-Baustelle vorbildlich ausführt. Ein Wunsch, der SPD-Fraktion, der vor etwa einem Jahr an die Vorsitzende der BVG, Frau Nikutta, herangetragen und dem nun entsprochen wurde. Danke, Frau Nikutta.

Herr Fiedler gab weiterhin den aktuellen Stand der Arbeiten bekannt und berichtete, daß Ende August ein Fertigstellungstermin – zumindest für die Straßenbahn-Verbindung zum Hauptbahnhof  – bekannt gegeben werde. Die BVG hofft, daß das bis Ende des Jahres klappen könne. Die Tunnel-Abdichtungsarbeiten im nördlichen Teil der Chausseestraße sind für sechs Monate terminiert (wenn alles gut geht). Eine Seite der Invalidenstraße wird gerade fertiggestellt und soll im August freigegeben werden, so daß der Verkehr aus Westen kommend dann an dieser Stelle verschwenkt wird. Dann wird die andere Straßenseite bearbeitet – was wohl etwas länger dauern wird, da auch eine riesige Wasserleitung verlegt werden muß.

Es tut sich also was, auch wenn ein Ende der Baumaßnahmen noch nicht absehbar ist. Das Ziel ist, daß die M10 zum Hauptbahnhof fährt – aber das wird wohl noch bis mindestens Mitte 2015 dauern.

Insgesamt ist die Kommunikation zwischen der BVG und den Anrainern auf einem sehr guten Weg, akute Probleme werden mit dem Bauleiter vor Ort besprochen und Probleme schnellstmöglich aus dem Weg geräumt. Die SPD-Fraktion – hier namentlich Vera Morgenstern (selbst Anwohnerin) und ich – wird die Gewerbetreibenden weiter unterstützen, vor allem auch im Hinblick auf eine Interessenvertretung auch nach den Bauarbeiten. Daher ist es zu begrüßen, daß M. Hartwich, Geschäftsführer der IG Mitte (ehemals Friedrichstraße) auch wieder vor Ort war.

IMG_0414 

Stefan Draeger 17.07.2014