Pfingstrundgang 2016

Veröffentlicht am 15.05.2016 in Stadtentwicklung

Traditioneller Pfingstrundgang

Seit 15 Jahren besuchen Mitglieder der SPD Fraktion in der BVV Mitte organisiert durch Bruni Wildenhein-Lauterbach (MdA) zu Pfingsten Weddinger Kleingartenvereine, so auch am 15.05.2016.

 

 

Der Rundgang führte uns in diesem Jahr durch
- die KGK Panke e.V.
- die KGK Plötzensee-Wedding e.V.
- die Kolonie Quartier Napoleon e.V.
- die KGK Freudental
- den DKGV Togo.

 

Bruni Wildenhein-Lauterbach sprach in ihren Begrüßungsreden u. a. von der Notwendigkeit dieser Oasen inmitten der Großstadt und der gelungenen Durchmischung hinsichtlich Alter und Herkunft der Kleingärtner*innen.

Traditionell verteilte sie ihre Schokomaikäfer und kam dabei mit vielen Menschen ins Gespräch.


Der Präsident des Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland und der Bezirksbürgermeister von Berlin Mitte Dr. Christian Hanke gaben Auskunft über die nächste Zukunft der Kleingartenanlagen und nahmen so einige Ängste. Die Sorge bei den Kleingärtner*innen ist groß, dass ihre Gärten aufgrund der Wohnungsnot dem Wohnungsbau zum Opfer fallen.

 

 

Für die Fraktion mit dabei:

Martina Matischok, Stefan Draeger, Janina Zittel, Susanne Fischer.

Wir versprachen uns für den Erhalt der Kleingartenanlagen in Berlin Mitte einzusetzen, sofern und sobald deren AUS drohen sollte.

 

Martina Matischok

15.05.2016