Fernbushaltestelle in Mitte eingeweiht

Veröffentlicht am 28.05.2014 in Verkehr

Im Februar hatte ich einen Antrag (DS 1306/IV) in die BVV eingebracht, in dem das Bezirksamt gebeten wurde, den Wunsch des Unternehmens „MeinFernbus.de“ – das seit Dezember 2013 seinen Sitz in der Karl-Liebknecht-Straße in Mitte hat – zu unterstützen, am Alexanderplatz eine Fernbus-Haltestelle einzurichten. Die BVV verwies seinerzeit den Antrag in die Ausschüsse, es fanden Begehungen mit allen Beteiligten statt – und nach ungewohnt kurzer Zeit konnte Vollzug gemeldet werden: heute Vormittag wurde die Haltestelle in der Alexanderstraße – direkt gegenüber des Hotels park-inn – eröffnet. Damit hatte sich auch der Antrag erledigt und wir zogen ihn – wegen Erledigung in der Sache – vor einigen Tagen zurück. Passiert auch selten!

Es regnete in Strömen und trotzdem hatten sich viele Interessierte – und die ersten Fahrgäste – eingefunden. Der erste Bus fuhr nach Hamburg, zehn Minuten später kam der „große Grüne“ nach Dresden. Insgesamt werden von dieser Haltestelle drei Ziele angefahren – zu den genannten kommt noch Leipzig hinzu. 26 Mal halten Busse von MeinFernbus.de in der Alexanderstraße pro Tag.

Dank auch an Thorsten Lüthke, der diesen Antrag mit initiiert hatte.

Mit dieser Haltestelle ist natürlich der Kapazitätsengpaß am ZOB nicht gelöst, sie ermöglicht aber vor allem Menschen in den östlichen Teilen Berlins schnell und bequem zum Fernbus zu kommen und nicht erst durch die halbe Stadt fahren zu müssen. Ein zweiter Omnibusbahnhof mit guter Anbindung an den Nahverkehr – und die nächste Autobahn – ist dringend erforderlich.

Thorsten Lüthke und ich - als Schirmherren...

Thorsten Lüthke und ich – als Schirmherren…

Haltestelleneinweihung mit Geschäftsführung von MeinFernbus.de

Haltestelleneinweihung mit Geschäftsführung von MeinFernbus.de

Prost - mit grünem Sekt... Leggä...

Stefan Draeger 28.05.2014